Das Leben an und aus der Außenbahn wartet noch einmal, bevor die Bilder abgenommen werden und ihren Weg in eine neue Umgebung finden. Zu sehen gibt es Barytprints (Unikate), die auf Fotoapieren aus Stadtbahnzeiten entwickelt wurden, zu lesen und zu hören Texte, die die Bahn und den Entstehungsprozess an verschiedenen Punkten schneiden. Ich freue mich über zahlreiches Erscheinen, es zahlt sich aus. Michael Hummel

U-versum: eine Spazierfahrt mit und entlang der U6; Doppelbelichtungen und Restbilder, festgehalten auf Film, präsentiert auf Barytpapier aus Stadtbahnzeiten.

Jedes Bild, ein Unikat; nicht nur, da die Papiere nicht mehr zur Verfügung stehen, sondern vordringlich durch das angewendete Lith-Verfahren, die Reproduzierbarkeit erschwert, aber neue gestalterische Möglichkeiten eröffnet, die es auf der Ausstellung zu erkunden gilt (ein kleiner Buchkatalog mit einem "making of and making out with prints" wird zu diesem Behufe auch aufliegen).

 

♦                     ♦           ♦           ♦           ♦           ♦